Constitutiones papales - Johannes Monachus

Vorlagentyp:
digitales Bild

Verzeichnungseinheit

Titel:
Constitutiones papales - Johannes Monachus
Laufzeit:
14. Jh.
Bemerkung:
Pergament - 66 Bl - 15 x 11 - Köln, Minoritenkonvent (?) - 14. Jh Erste Bll leicht wurmstichig; Pergament mit natürlichen Löchern und schadhaften Stellen, tw. ausgebessert; Tinte der letzten Bll tw. abgeblättert - Lagen: 2 VI24 + 2 IV40 + (VI+1)53 + (VI+1)65; das Schaltblatt (4x11cm) vor Bl 65 enthält den Schluß - moderne Foliierung 1-64, 65a, 65 Reklamanten tw. abgeschnitten - Schriftraum: 11,5-13 x 8-9 - 24-34 Zeilen - Bastarda und Textualis verschiedener Hände; Bl 31v-32r zeitnahe Nachträge in Bastarda; Randbemerkungen und Überschriften von Hand des 15. Jhs, häufig abgeschnitten - neuer Ledereinband von 1964, zwei Schließen. Die Hs ist verzeichnet im Bibliothekskatalog des Minoritenkonvents zu Köln (HAStK Best. 223 37a, S. 58) unter der Signatur E II 28. Iv Besitzvermerk und Signatur: Ad Biblioth. FF. Min. conv. Coloniae F. L. II n. 28. Die Hs wurde 1738 im Minoritenkonvent neu gebunden (Vermerk Ir: ille sic vestiri fecit Frater Ferrutius Molitor); weitere Erwähnungen des Ferrutius in Kölner Hss s. VENNEBUSCH, Handschriften 2, S. 98 (mit Lit.), Handschriften 3, S. 62, Handschriften 5, S. 49, Handschriften 6, S. 197. - Die Hs könnte im Kölner Minoritenkonvent entstanden sein, der über eine bemerkenswerte Sammlung von Abschriften und Transsumpten von Paptsturkunden verfügte. Ein Teil dieser Sammlung wurde Mitte des 19. Jhs in der Minoritenkirche wieder aufgefunden (dazu: L. KORTH, Papsturkunden des ehemaligen Minoriten-Archivs zu Köln, in: MStAK 16, Köln 1889, S. 1-38); den zweiten Teil der Sammlung (ehemals Nr. 4333 der Sammlung von Sir Thomas Phillipps, im Catalogus Librorum manuscriptorum in Bibliotheca Philippica, ND London 1968, S. 68 verzeichnet als Cartae originales Ecclesiae de Cologne, vell.) erwarb das Stadtarchiv 1978 beim New Yorker Antiquar Kraus. Die Urkunden befinden sind heute im Best. 255. Zur Hs: Handschriftencensus Rheinland Nr. 1943 (fehlerhaft).
Enthält:
1r-5v BENEDICTUS XI. PAPA: BULLA ‚INTER CUNCTAS SOLLICITUDINES' Widerruf der Bulle Bonifaz VIII. ‚Super Cathedram' (1304 Feb. 17) POTTHAST Nr. 25370. Druck: C. EUBEL (Hg.), Bullarium Franciscanum V, Rom 1898, S. 11-14. Randbemerkung des 15. Jhs: Nota: constitutio Inter cunctas Benedicti XI. revocata est per Clementem V (Bulla ‚Dudum', 1312 Mai 6). 5v-31v JOHANNES MONACHUS: GLOSSA REVOCATORIA Kommentar zu Extravag. com. 5.7.1 (5v) Inter cunctas sollicitudines. In prima mundi creacione et in primaria ecclesie
Sie müssen angemeldet sein, um diese Funktion nutzen zu können.

Sie müssen angemeldet sein, um diese Funktion nutzen zu können.

Hier werden Ihnen zukünftig weitere Annotationsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. In unserem Blog, auf Facebook und Twitter halten wir Sie auf dem Laufenden!