Wiethase, Heinrich (Best. 1108) Laufzeit: 1860-1892 Bestand (0 Verzeichnungseinheiten, 25 Einträge)

Wiethase, Heinrich, 1833-1893, 1861-1863 Architekt in Berlin, dann Diözesanbaumeister der Erzdiözese Köln (Neugotik); Enthält u.a.: Kollegnachschriften, Abhandlungen über Kölner Stadtbefestigung, Pariser Weltausstellung 1878, Baustoffe, Korrespondenz

Vorbemerkungen
Heinrich Wiethase, geb. am 9. August 1833 in Rothenburg bei Kassel, gestorben am 7. Dezember 1893 in Köln, war Architekt und Diözesanbaumeister, als Vorgänger von Heinrich Renard (s. dessen Nachlaß Abt. 1084) wohnhaft in Köln, Perlengraben 86. Der Nachlaß kam 1940 (acc. 275/1940) ins Archiv. Skizzen, Zeichnungen und Entwürfe sind bis auf wenige Ausnahmen von Wiethase angefertigt. Sind andere Architekten die Ausführenden, so sind diese in Klammern aufgeführt.

Umfang:
ca. 900 Pläne

Nicht zugeordnete nutzergenerierte Einträge (25)

Hierbei handelt es sich um von Nutzern hochgeladene Einträge, die diesem Bestand, aber keiner konkreten Verzeichnungseinheit zugeordnet wurden.