Baupolizei (Best. 720) Bestand (0 Verzeichnungseinheiten, 3 Einträge)

Aktenübernahme, Ordnungsverfahren

In den Jahren 1933-1939 kamen insgesamt 8 Aktenablieferungen ins Archiv, die von der Polizeiabteilung im Amt 6: Rechts- und Polizeiamt bzw. von 814-Baupolizeiverwaltung dem Archiv angeboten worden waren.

Einige Ablieferungen waren seitens des Amtes zur dauernden Aufbewahrung vorgeschlagen worden. Das Archiv übernahm diese Akten fast vollständig. Die meisten Akten hatte das Amt allerdings zur Vernichtung vorgeschlagen. Aus diesen Listen übernahm das Archiv nur wenige Stücke.

Eine Liste aus dem Jahre 1939 enthält 6 Akten der ehemaligen Wohnungs-aufsicht aus der Zeit von 1887-1918. Diese Akten sind wie die Akten der Bauaufsicht und der Gesundheitspolizei in der Registratur P geführt worden. Nach 1912 gelangten sie zur Gesundheitspolizei (A 13). 1917 bzw. 1920 gingen sie weiter zum Wohnungsamt (Vermerk in der Übersicht über die Registratur des Bestandes 690). Abgeliefert wurden sie 1939 von der Bau-polizei.

Die Akten der letzten Liste aus dem Jahre 1939 (Akten der statischen Prüfungsstelle bei der Baupolizeiabteilung) scheinen verloren (Vermerk von 1968 im alten Findbuch). Sie enthielten im übrigen keine Kölner Betreffe.

Die alten Ablieferungslisten wurden bislang als Findbuch benutzt
(?Abtlg. 34, Baupolizei, allgemein).

Viele der in den Ablieferungslisten aufgeführten Akten stammen aus der
Zeit vor 1883, genauer aus der Zeit vor dem Erlaß des Gesetzes über die allgemeine Landesverwaltung vom 30. Juli 1883. Diese Akten wurden in
den Bestand 400 eingegliedert. Einige Akten der Vororte Mülheim, Kalk, Worringen sowie Merheim sind den entsprechenden Beständen zugeordnet worden.

Der Bestand enthält auch einige Akten aus der Vorprovenienz des Poli-zeipräsidenten, die ab 1894 infolge des Übergangs einiger Zweige der Ortspolizei auf die Stadt (nämlich die Bau- sowie die Gesundheitspolizei;
s. Bestand 690, Nr. 653, Bl. 207) durch die Stadtverwaltung weitergeführt wurden und auch städtische Aktendeckel erhielten. Sie fanden sich in Be-
stand 403, der insgesamt aufgelöst werden soll. Ein Hinweis auf die Vor-provenienz findet sich als Anmerkung bei den entsprechenden Akten. Ein schönes Beispiel für die Wanderung einer Akte durch die Registraturen bie-
tet Akte Nr. 99, Abriß des Rheingassentors. Sie war bereits 1884 geschlossen, lief aber - wie die Aktenzeichen zeigen - mindestens 30 weitere Jahre durch
die Ämter.


Der Bestand 720: Baupolizei umfaßt 99 Akten hauptsächlich aus der Zeit von 1883-1915. Bei den Aktenvorgängen aus der früheren bzw. späteren Zeit handelt es sich nur um einzelne Blätter.
Die von der Baupolizei abgegebenen Akten betr. abgebrochene Häuser bzw. betr. temporäre Ausstellungsbauten (Werkbund, Messe, Flora) sind in Bestand 721 (vorher: 34, abgebrochene Häuser) zusammengefaßt.
Weitere Akten der Baupolizei (Bauaufsicht) vor 1945 sind dem derzeiti-
gen Kenntnisstand nach nicht erhalten. Durch Kriegseinwirkungen ging
das gesamte Amt mit den dort befindlichen Akten verloren.

Pläne und Zeichnungen von privaten Bauten in städtischen Bauakten aus der Zeit von 1883-1945 sind selten. Aus diesem Grund sind die Titelaufnahmen ausführlicher gestaltet.

Die Verzeichnung ist wie folgt aufgebaut:

1. Aktennummer
2. Aktentitel, oft mit Darin-Vermerken
3. Blattzahl. Die Schätzung der Blattzahl gestaltete sich relativ schwierig
wegen der überaus unterschiedlichen Papiere. Die Akten enthalten
zahlreiche Broschüren, besonders jedoch z. T. auf Leinen aufgezogene
und gefaltete Pläne.
4. Laufzeit
5. alte Signaturen sowie Anmerkungen betr. die Vorprovenienz.
An erster Stelle sind die Aktenzeichen der Verwaltung aufgeführt,
danach die Signaturen aus dem alten Findbuch ?Abtlg. 34, laufende
Nummer). In Klammern gesetzte Aktenzeichen sind auf dem Akten-
deckel durchgestrichen.



Die Akten sind wie folgt zu zitieren: Bestand 720, Nummer


Liste der Architekten, Geometer, Baugeschäfte, Karthographen, Drucker, Verleger (alphabetisch):
Berk, F. Viktor; Bosse, M.; Brinkmann, F.; Calons, F.; Dahmen, Fritz; Denhoven, Gerh.; Falk, Georg; Flock, Math.; Gerlach, Paul; Greiner, Otto; Groß, W.; Henn, Hugo; Hoemann, G.; Holz, A.; Holz, F.; Kaiser, C. F.; Kamper, Hubert; Kamper, Wilhelm; Kirch, Bernh.; Kleefisch, Johannes; Koerfer, J.; Kurth, Wilhelm; Laersch, Peter; Lenders, Edmund; Mattar, Stephan (?); Moritz, Carl; Müller-Erkelenz, H.; Nagelschmidt, D.; Neubner, Paul; Nöcker, Franz; Nolden (Thiemann und); Pflaume, Hermann; Riese, Peter; Rodenkirchen, Toni; Rudolf, F.; Schilling, Balduin; Schweitzer (und Koerfer); Stübben, Herm. Josef; Sürth, Jos.; Thiemann und Nolden.


Nicht zugeordnete nutzergenerierte Einträge (3)

Hierbei handelt es sich um von Nutzern hochgeladene Einträge, die diesem Bestand, aber keiner konkreten Verzeichnungseinheit zugeordnet wurden.