Mariengraden (Best. 251) Laufzeit: 1062-1802 Bestand (554 Verzeichnungseinheiten, 1 Einträge)

Der Bestand setzt sich aus akten, Urkunden sowie Repertorien und Handschriften des Stiftes St. Mariengraden zusammen. Gegründet wurde das Stift durch die Erzbischöfe Hermman II. und Anno II.
Die Urkunden sind chronologisch gereiht.
Die Unterlagen aus dem Klassifikationspunkt "Repertorien und Handschriften" sind Memorienbücher, nur RH 4 ist ein Kopiar.
A 6: Reste von Kapitelsprotokollen, A 6A: Kellnereirechnung 1801/1802, A 38A: Präsenzrechnung 1801/1802, A 7-37: Besitz nach Ortsalphabet außer A 39 (Merheim rechtsrheinisch), A 40 (Poll), A 41 (Westfalen).


Umfang:
458 Urkunden, 2,3 m Akten
Abg-Stelle:
St. Maria ad gradus (Mariengraden); Depositar: Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
Mauerstr. 55
Postfach: 32 07 75
D- 40476 Düsseldorf
Telefon: 0211-22065-0
Telefax: 0211-22065-55-501
E-Mail: hsa@lav.nrw.de

Nicht zugeordnete nutzergenerierte Einträge (1)

Hierbei handelt es sich um von Nutzern hochgeladene Einträge, die diesem Bestand, aber keiner konkreten Verzeichnungseinheit zugeordnet wurden.