Bürgerverein Worringen (Best. 1354) Laufzeit: 1884-1960 Bestand (0 Verzeichnungseinheiten, 0 Einträge)

Erlasse/Verfügungen zur Ablösung der Bruchgerechtsame (1884-1895), Verwaltung des Ortschaftsvermögens der Ortschaften Fühlingen, Roggendorf-Thenhoven, Langel, Rheinkassel, Kasselberg und Worringen durch die Kommission zur Verwaltung der Ortschaftsvermögen der früheren Bürgermeisterei Worringen; Grundstücksangelegenheiten, Zusammenlegungen, Verkäufe (1926-1940), Rechnungsabschlüsse, Belege über die Auszahlung von Sterbegeldern (1945-1948); Unterlagen zur Ortsgeschichte von Worringen: chronikalische Aufzeichnungen des Vereinsvorsitzenden Anton Leufgen, besonders zur Geschichte des Ortes im 19. Jahrhundert (u.a. Kriege, Überschwemmungen, Revolutionen, Schulen, Eingemeindung, Worringer Bruch); Zeitungsartikel, meist aus dem Anzeiger für Köln-Worringen, Dormagen und Umgegend (1932-1942); Josef Schmitz, Geschichte von Worringen (Manuskript).

Vorbemerkung
Der vorliegende Bestand ist in zwei Teilen in das Historische
Archiv gelangt. Die Nrn. 1-8 wurden bei einer Aktensichtung bei
der Bezirksverwaltungsstelle Chorweiler 1987 ermittelt und
übernommen (Acc. 1549/87). Die Akten beinhalten zum kleineren
Teil den Schriftverkehr des Bürgervereins Worringen, mehrheitlich
die Verwaltung der verschiedenen Ortschaftsvermögen durch
die Kommission zur Verwaltung des Ortschaftsvermögens der früheren
Bürgermeisterei Worringen, deren langjähriger Vorsitzender
Anton Leufgen war.
Die Nrn. 9-19 wurden im Juli 1998 dankenswerterweise von Herrn
Toni Jaegers zu Eigentum übergeben. Diese Unterlagen stammen
aus dem früheren Besitz des o. g. Leufgen (Acc. 268/98) .
Wegen der engen Verflechtung von Bürgerverein, Kommission und
o. g. Leufgen wurden die jetzt übernommenen Unterlagen dem Bestand
1354/Bürgerverein Worringen zugefügt.
Köln, im November 1998

Umfang:
1 Karton