Groote, Familienarchiv von (Best. 1553) Laufzeit: ca. 1690-1858 Bestand (0 Verzeichnungseinheiten, 0 Einträge)

(Depositum der Universitäts- und Stadtbibliothek, aus dem Nachlaß von Peter Paul Trippen) Sammlung von Unterlagen zur Familie von Groote: Inventarlisten über archivische Sammlungen verschiedener Hofgüter, auch von Stiftungen, Testamenten und Geschäftsunterlagen, u.a. der Familienmitglieder v. Groote, auch von Herwegh (17./18. Jahrhundert); Gelegenheitsgedichte, Gebetsfürbitten; Genealogisches; Schriftwechsel zwischen der Familie betr. Restaurierung, auch Verkauf des Jabachschen Familienbildes von Charles Lebrun (mit Versteigerungsbedingungen); Schriftwechsel mit Karl Begas und Sulpiz Boisserée (1818-1836); Korrespondenzen, Berichte Eberhard von Groote betr. Rückführung der geraubten Kunstschätze aus Paris, Erhalt und Pflege der rheinischen Denkmäler, Bildung einer Central-Commission für Kunst und Altertum in den Rheinprovinzen, Wiederbegründung der alten Kölner Universität (1815-1819); Zensur-Angelegenheit während der Demagogenverfolgung in Auswirkung seiner Freundschaft mit Görres (1819-1820); Korrespondenz betr. Ausleihe seiner Tristan-Handschrift (1919-1921); Manuskripte zu Aufsätzen.

Umfang:
1/2 Karton