Kulturhaus Lateinamerika e.V. (Best. 1850) Laufzeit: 1991-2001 Bestand (0 Verzeichnungseinheiten, 0 Einträge)

Der gemeinnützige Verein Kulturhaus Lateinamerika e.V. wurde 1989 gegründet und war von 1991-2002 in Köln aktiv. Die ersten Räumlichkeiten, dieses bundesweit einzigartigen Vereins, befanden sich in Köln-Buchforst in der Cusanusstraße 16 und wurden am 10. September 1991 eröffnet. Das erfolgreiche Kulturprojekt musste sich im April 1993 nach neuen Räumlichkeiten umsehen und zog nach Köln-Ehrenfeld in den Heliosturm an der Venloer Straße 389. Am 25. März 1995 wurde das neue und letzte Domizil in der Kölner Südstadt, in der Alten Feuerwache, Melchiorstraße 3 eröffnet.
Der Verein verstand sich als Zentrum des Dialogs und des Austausches mit lateinamerikanischen Ländern und Kulturen. Er wirkte in Köln durch Konzerte, Symposien, Lesungen und Ausstellungen. Aufgrund mangelnder Finanzierung musste der Verein seine Tätigkeiten einstellen.
Der Verein Kulturhaus Lateinamerika e.V. übergab als Schenkung dem Historischen Archiv Unterlagen über seine mehr als 10jährige Vereinsgeschichte. Unter der Inventarnummer 2/2013 wurden am 16.01.2013 dem Archiv 5 beschriftete Stehordner übergeben. Diese Akten wurden nach dem vom Verein angelegten Ordnungssystem verzeichnet und sachthematisch gegliedert.
Die Zitierweise des Bestandes lautet wie folgt: ?Historisches Archiv der Stadt Köln (HAStK), Best. 1850, Nr.

Umfang:
5 VZE