Siegenhoven-Anstel, Familienarchiv (Best. 1095) Laufzeit: 1457 - 1786 Bestand (54 Verzeichnungseinheiten, 0 Einträge)

Akten und Urkunden aus dem Familienarchiv Siegenhoven genannt Anstel

Findmittel
Druck: Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln 43, S. 191-199 (A. Güttsches)
Lesesaal: s.o., mit aktuellen Signaturen

Vor einigen Jahren hat E. v. Odtman auf Grund eines reichen, aus öffentlichen und privaten Archiven zusammengetragenen Materials eine "Stammreihe der von Siegenhoven genannt Anstel" veröffentlicht (Mitteilungen der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde II (1918-1921), 75-82, 125-132). Dieses einst weiterverzweigte rheinische Geschlecht erlosch im Mannesstamm 1851 mit Franz Kaspar von Siegenhoven, der - wie seine Eltern und mehrere Geschwister - in Köln starb und auf dem Friedhof Melaten zur letzten Ruhe bestattet wurde. Mit dem Hinscheiden des letzten Namensträgers scheint auch das gewiß nicht unbedeutende Familienarchiv sein Ende gefunden zu haben und der üblichen Aufteilung verfallen zu sein. 48 Urkunden und zwei Aktenfaszikel sind aus ihm in das Kölner Stadtarchiv gelangt. Sie werden nachstehende gemeinsam verzeichnet und drei einschlägigen Urkunden, die der Herr Senatspräsident i. R. Prof. Dr. Hubert Graven in Köln liebenswürdigerweise aus seinem Besitz zur Verfügung gestellt hat (mit (G.) bezeichnet). Wie die Regesten erkennen lassen, geben diese Urkunden wertvolle neuen Aufschlüsse über die Besitzungen des Geschlechts und über seine Familienbeziehungen.

Arnold Güttsches

Umfang:
49 Urkunden; 0,7 m Akten
Abg-Stelle:
Siegenhoven gen. Anstel (Familie)