Vonessen, Franz (Best. 1284) Laufzeit: 1922-1970 Bestand (21 Verzeichnungseinheiten, 0 Einträge)

Vonessen, Franz, 1892-1970, Mediziner, Schularzt, Beigeordneter der Stadt Köln (1945-1957); Enthält u.a.: Notizen, Ausarbeitungen betr. Verwaltungskonferenzen 1945, Fragen der Schulhygiene, soziale Krankheitslehre, TBC und Schule, 50jähriges Bestehen des Gesundheitsamtes; Materialsammlung (Zeitungs- und Zeitschriftenartikel) betr. Bevölkerungspolitik, Sozialversicherung, Tuberkulosefürsorge, Krankenhausfürsorge, Schulgesundheitspflege, Geschlechtskrankheiten, Erholungsfürsorge, Geburtenregelung und Bevölkerungsrückgang, Sozialhygiene, Ehe- und Vererbungsfragen; Mitarbeit in überregionalen Gremien und Organisationen: Gesundheitsausschuß des Deutschen Städtetags, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Deutsches Krankenhaus-Institut e.V. Düsseldorf (1957-1970).

Vorwort
Der Bestand 1284 enthält außer einigen wenigen, eigenen Ausarbeitungen größtenteils Materialsammlungen zu hygienischen Fragen, die Dr. med. Franz Vonessen in den zwanziger und dreißiger Jahren angelegt hatte. In jener Zeit war er städtischer Schularzt in Köln. 1933/34 wurde er entlassen und ließ sich nun als freier Artz nieder.
Im Mai 1945 wurde er als Beigeordneter und Dezernent für Gesundheitswesen der Stadt Köln berufen und trat am 30. November 1957 in den Ruhestand.
Die Materialmappen wurden am 5. März 1981 von seiner Tochter Frau Dr. Schürzholz, Friedrich-Schmidtstr. 38, 5000 Köln 41 dem Historischen Archiv übergeben.
Die Mappen wurden unter Nr. 1046 accessioniert.
Köln, Juli 1986.

Umfang:
0,6 m, 21 Akten