KölnArchiv e.V. (Best. 7740) Laufzeit: 1945-1995 Bestand (0 Verzeichnungseinheiten, 0 Einträge)

Sammlung von Dokumenten zur sozialen Bewegung 1970-1995, bestehend aus dem Redaktionsarchiv des Kölner Volksblatt (1974-1982), den Vereinsunterlagen der Arbeitsgemeinschaft Alternativpresse-AGAP, der Bürgerinitiative Südliche Altstadt –BISA, der Initiative Bürger beobachten die Polizei-BüBePo, verschiedener Kölner Initiativen, des Kölner Netzwerks sowie den privaten Unterlagen mehrerer Mitbegründer und Mitglieder von Initiativen wie Uwe Dappen, Uli Dillmann, Die Falken, Dieter Göbel, Wolfgang Hippe, Kurt Holl, Frank Möller, Karl-Heinz Roth und Roland Otto, Martin Stankowski betreffend Sachthemen wie Alte Menschen (u.a. Altenheime, Beirat, Seniorenvertreter), APO/SDS Köln und Frankfurt, Basisgruppe Jura, Republikanischer Club, politisches Nachtgebet in der Antoniterkirche, Notstandsgesetze, Arbeit und Wirtschaft (Arbeitslose, Arbeitsamt, Faultiere Vingst e.V.), Jugendarbeitslosigkeit, Leiharbeit, Berufsbildungsgesetz, Firmen A-W (u.a. AGFA-Gevaert GmbH, BASF, Clouth-Gummiwerke, Deutsch- Atlantische Telegraphengesellschaft (DAT), Erdölchemie Worringen, Farina (4711), Felten & Guilleaume Carlswerk AG, Ford, Kaufhof AG, Klöckner Humboldt Deutz AG (KHD), Leybold Heraeus GmbH & Co KG, Liesegang Stahlbau GmbH & Co KG, Madaus & Co, Magirus Deutz AG, Otto Wolff AG, Saturn, Stollwerck AG, Chemische Industrie, Brauereien, Technologiezentren, Alternative Ökonomie, Selbstverwaltungswirtschaft, Netzwerk, Banken, Versicherungen), Armut in Köln (Sozialrecht, -hilfe, Obdachlose, Wohlfahrtsverbände), Atom A–Z (Anti-AKW-Initiative, Reaktorsicherheit, einzelne AKWs, Entsorgung, Zwischenlager Gorleben), Ausländer (Ausländerfeindlichkeit, Kölner Appell Asch huh – Zäng ussenander, Asylsuchende, Kurden und Türken, Sinti und Roma, Spätaussiedler), Behinderte, Bildung, Schule, Universität (Schülerzeitungen, Hochschulgruppen, Volkshochschule), Bürgerinitiativen und -zentren, Daten und Kontrolle (Volkszählung 1983, 1987, Datenschutz, maschinenlesbarer Personalausweis), Energie (Rheinisch-Westfälische Elektrizitätswerk AG – RWE, Energiesparen, Braunkohletagebau, Kohlevergasung), Etat und Haushalt der Stadt Köln, Frauen (Gewalt gegen Frauen, Frauennachttaxi, Pro familia, Frauenkultur, Frauengeschichtsverein, Trümmerfrauen, Hexen, Prostitution, Pornographie, Frauen lernen leben e.V., Frauen helfen Frauen e.V., § 218, Sextourismus, Einrichtungen für Frauen), Geschichte Kölns (Mittelalter, Neuzeit, Nationalsozialismus, Verfolgung, Edelweißpiraten, Zwangsarbeit, Stadtführungen, Karneval, Geschichtswerkstätten, -initiativen, EL-DE-Haus), Gesundheit und Medizin (Krankenkasse, Gentechnologie, Ärzte, Krankenversorgung, Alkohol, Drogen, Aids, Psychiatrie, Landeskliniken), Gewerkschaften (allgemein, Erster Mai, einzelne Gewerkschaften, Streiks, Arbeiterjugend, Jugendbildungsarbeit), Internationales, Partnerschaften, Städtepartnerschaften, Komitees, Amnesty-International, Justiz und Knast (RAF, Roth-Otto-Prozeß, Politische Prozesse, Zensur, Polizeiübergriffe, Strafvollzug, Resozialisierung, Knast-Initiativen), Karneval („Gastarbeiter“-Wagen), Kinder und Jugendliche (Abenteuer-, Bauspielplätze, Veedelsfeste, Initiativen, Sozialpädagogische Sondermaßnahmen Köln – SSK, Jugendzentren), Krieg und Frieden (Friedensgruppen, Friedensforum Köln, Antikriegstage, Deutsche Friedensunion – DFU, Golfkrieg, Kriegsdienstverweigerer, Deserteure, Zivil-, Katastrophenschutz, Rüstungsfirmen, Waffen), Kultur, Rheinauhafen, kulturpädagogische Kooperative Köln e.V. – KKK, Künstler und Schulen, Straßenmusiker, -maler, soziokulturelle Zentren, Palazzo Schoko, Stollwerck- Gruppen und Künstlerverträge, Annosaal, Vorstellungen im Stollwerck, Film, Presse, Video, Galerien, Museen, Musik Jazzhausinitiative, Bläck Fööss, Tanz Theater, Zirkus, Männer, Männergruppen, Schwule, Gay Liberation Front – GLF, Christopher Street Day – CSD), Medien (Funk und Fernsehen, Freie Radios, verschiedene öffentliche/private Sender, Neue Medien, Verkabelung, Journalismus, Alternativpresse, -zeitungen, Medienrecht, - politik, Pressestreik 1976, Kölner Zeitungen, Stadtteilzeitungen, Kölner Volksblatt, auch Einzelaktionen, Redaktionssitzungen), Menschenrechte (Russel-Tribunal 1978-1980, Berufsverbote, u.a. gegen Kurt Holl, Gewerkschaftsausschlüsse, Radikalenerlaß, Initiativen), Mieten und Wohnen (ARGE-Abschreibungen, Wohnungsbaupolitik, Wohnungsnot, Neue Heimat, Grund und Boden GmbH, Kaussen, Wohnungsbaugenossenschaften, Haus- und Grundbesitzerverein, Klagemauer am Dom, Hausbesetzungen, Wohnraumzweckentfremdung, BISA, Sanierung u.a. Stollwerck- Gelände, Wohnen im Stollwerck, Initiativen); Politische Organisationen und Parteien (Die Bürger, Die Grauen, Sozialistisches Büro Offenbach, linke Gruppen, Wolf Biermann, Heinrich Böll, Alternative Gruppen, Die Grünen, u.a. Ratsfraktion, SPD, JUSOS, Die Falken, FDP, CDU, KPD, DKP, Die Republikaner, PDS); Polizei (Bürger Beobachten die Polizei – BüBe Po, Polizeiberichte, -einsätze, -übergriffe, Presse, Waffen, körperliche Gewalt, Demonstrationen, Prozesse, Jugendpolizei, Bahnpolizei, Werkschutz, Bundesgrenzschutz); Rechtsradikale, Nationalsozialisten (Judenverfolgung, Kurt Lischka, Rechtsextremismus, Wiking Jugend, Graue Wölfe); Antifaschisten (Edelweißpiraten, EL-DE-Haus); Religion (Kirchensteuer, Kölnische Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Juden, Antisemitismus, islamische Bewegungen, Moscheen in Köln, sonstige religiöse Bewegungen: Bhagwan; Papstbesuche 1977, 1980, Kölner Kardinäle Frings, Höffner, Meisner; Selbsthilfe (verschiedene Initiativen, auch SSK); Sport (Sportvereine, -gruppen, Sportplätze), Stadtplanung und -entwicklung (Moderne Stadt, Architektur Köln, Sanierungsgebiete, Altbausanierung, einzelne Stadtbezirke, bes. Severinsviertel, Bürgerversammlungen, - anhörungen, Räumung von Besetzungen, Ideenwettbewerbe, Urbanes Wohnen, Agnesviertel, Eigelstein, Friesenviertel, Wahner Heide, Sanierung Mülheim, Stadtbäume, Grünplanung, Fällaktion Rolandstraße, Platanenbesetzung Hansaring, Großprojekte wie Großveranstaltungshalle in Deutz, Hotels, Media Park, Denkmalschutz, Dom-Rhein- Projekt, Technisches Rathaus), Stadtrat, -verwaltung, -betriebe (Kommunalverfassung, Stadtwerke, Straßenreinigung, Köln-Messe GmbH, Kölner Seilbahn, Gas-, Elektrizitäts- und Wasserwerke, Kreissparkasse, Stadtsparkasse, Ausländerwahlrecht, Landschaftsverband Rheinland), Tiere (Tierversuche, -schutz, Zoo, Hunde, -steuer, Kampfhunde), Umwelt, Umweltschutz, -problem A–Z, Bayer- AG, Greenpeace, Deponien, Dioxin, Asbest, PCB, Arsen, Streusalz, Autolärm, Flughafenlärm, Lebensmittel, Pflanzenschutz, Landwirtschaft, Luft, Smog, Rauchgasentschwefelung, Müllvermeidung, Abfallkonzept, Hausmüll-Recycling, Trinkwasser, Rheinwasser, Wasser in Köln, Rheinbraun, Naafbachtalsperre, Waldsterben), Verfassungsschutz, Verkehr (Eisenbahn-, Auto-, Luftverkehr, Stadtautobahn, Schulwegsicherung, Durchgangsverkehr, einzelne Verkehrsführungen, Viertelsberuhigung, Tempo 30, Autobahnring, Radwege, Fahradkurierdienst, Hafen, Kölner Verkehrsbetriebe, Fahrpreise, Schwarzfahren, Trassen, U-Bahn), Wahlen (Kommunal-, Landtagswahlen, Bundestagswahlen, Europawahlen); Dokumentation zur oppositionellen Bewegung der 50er Jahre in Köln: Trotzkisten, Atomkrieg, Jusos, Arbeiterjugendkartell, Falken, Ostermärsche, Notstandsgesetzgebung, KPD, VVN, Algeriensolidarität, Nordkorea-Konflikt, Gewerkschaften, Viktor Agartz, Georg Junclas, rechte Gruppierungen, Interviews mit Zeitzeugen; Plakate betr. Parteien, Stadtrevue, Atom, Gentechnik, Häuserkampf, Bäume, Stadtplanung, Ökologie, Volkszählungsboykott 1987, Frauen, Lesben, Schwule, AIDS, Frieden, Geschichte, Grüne, Wahlen, Sinti und Roma, China, DDR, Kunst, Kultur, Karneval, Russel-Tribunale, Sekten, SSK, Stollwerck, 68er Bewegung; lokale Zeitschriften aus dem Umfeld der alternativen und oppositionellen Gruppen und Medien sowie der Initiativen.

Umfang:
126 m, 1 Pl.-Schr.