Deutz, Abtei (Best. 208) U 1/96A Laufzeit: 1481 Mai 01 Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

Anna, Witwe des Henrich Stach, bekennt sich aufgrund des Lehens, das sie und ihr Mann zu Eswylre (Eschweiler) bewohnten, zu einer Schuld von 25 Malter Weizen gegenüber Wilhelm von Breitbach, Abt von Deutz. Man räumte ihr ein, die Schulden mit 25 Gulden abzulösen, was ihr auch nicht gelang. Nun verpfändet sie vor Schöffen von Eschweiler 11 Viertel Busch, die spezifiziert sind.