Deutz, Abtei (Best. 208) U 2/98 Laufzeit: 1484 Februar 08 Verzeichnungseinheit (2 Einträge)

Diederich Stecke reversiert dem Abt Wilhelm von Breitbach zu Deutz, nachdem des ersteren Bruder Goswin Stecke das Lehen ihm aufgelassen, unter Einrückung des Lehnbriefes über empfangene Belehnung mit dem Hofe Herberdynck. Die Belehnung ist erfolgt in Gegenwart der Lehnsmannen Engelbert v. Frysendorf und Johan Koitgin und unter ausdrücklicher Darlegung der Verpflichtung des Belehnten, aus dem Hofe die jährlichen Pachtzinsen mit 12 Malter Weizen und 5 Mr. Brabantsch, bezw. dem Werte des Naturalzinses in Geld, sowie mit Wiederholung der früheren Bedingungen und Eventualitäten. G. in den jaeren unss heren Duysent vierhondert vier ind echtzigsten, um sondach na unsser liever frauwen dach purificatcionis.

Dokumente (2 Dateien)