Maria im Kapitol (Best. 247) U 3/121 Laufzeit: 1467 Februar 12 Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

Wernher von Seyn, Graf zu Witgenstein, Probst zu Soest und St. Gereon, und Heinrich Titonhem genannt Werthem, beiden Domcanonichen zu Köln, entscheiden als erwählte Schiedsrichter in dem Streit zwischen der Äbtissin Luckart von Vittinckoven und dem Kapitel von Maria im Capitol einer- und Reynart Oesse von Walhusen andererseits, daß die 29 Morgen Ackerland im Remrader Felde, Kirchspiel Hoyngen zwischen Hoyngen, Remrode und Vroenoeuer in 2 Stücken gelegen, wovon des Reynert Voreltern dem Kapitel stets einen Canon von 7 1/2 Malter Weizen entrichtet, Ersterer aber als sein Eigentum betrachtet und nahdem er wegen hartnäckiger Verweigerung der Pacht gerichtlich außer Besitz gesetzt worden, durch Gewalt und Fehde zu behaupten gesucht, dem Kapitel eigentümlich zugehöre, und daß Reynart von letzterm, weil er diese so recht eigentlich nicht gewußt, das Land aus Gnaden zu demselben Canon und unter Verpflichtung pünktlicher Zahlung wieder empfangen solle, womit Reynart Oesse und seine Gattin Meirie sich einverstanden erklären. G. [Gegeben] in dem jaere uns heren Dusent vierhundert seuen ind seestzych up den neisten donrestach na dem hilgen Esch dage.