Pütz / Merle, Familien von (und zum) (Best. 1118) U 49/M Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

Notarielles Protokoll über den öffentlich meistbietenden Verkauf der Gemäldesammlung des verstorbenen Weihbischofs von Merle zu Köln. Die Versteigerung fand statt in der Wohnung des Verstorbenen, Domkloster Nr. 2571 am 10.9.1810 und an den beiden folgenden Tagen und erfolgte zu Gunsten der Frau von Merle geb. Gräfin von Gelder in Köln, Domkloster 2571, und der Freifrau v.u.z. Pütz geb.v. Merle auf Hemmerich. Der Verkaufserlös der aus 54 Stücken bestehenden Sammlung betrug 8373 Frcs.