Aposteln (Best. 204) U 2/164 Laufzeit: 1333 August 25 Verzeichnungseinheit (2 Einträge)

Erzbischof Walram von Köln genehmigt auf die Bitte Tilmanns Lebart zu Wipperfürth die von demselben, in der dortigen Pfarrkirche, deren Patronat dem Kapitel von S. Aposteln zusteht, gestiftete S.-Peters-Vikarie, erklärt diese Stiftung als beneficium perpetuum, amortisiert zu derselben eine Rente von 16 Mark brab. aus dem Hause des Stifters, genannt Rodenhus, verpflichtet den Vikar, täglich an dem Hohen Altar Messe zu lesen, behält dem Stifter auf dessen Lebenszeit die Collation vor, die nach dessen Tode an den Pfarrer übergehen soll, welcher auch die während jener Messe eingehenden Opfer bezieht. Colonie crastin. b. Barthol. apost. anno d. MCCC tricesimo tertio.

Dokumente (2 Dateien)