Aposteln (Best. 204) U 2/209 Laufzeit: 1356 November 21 Verzeichnungseinheit (2 Einträge)

Erzbischof Wilhelm von Köln erklärt auf Anstehen der Burgleute, Schöffen und Bürger von Lechenich, welche in der dortigen Pfarrkirche einen Altar zu Ehren der Jungfrau Maria gegründet, und für diesmal den Vikar ernannt haben, den Altar als selbständiges Beneficium und mortificiert die dafür ausgesetzten Güter und Renten mit der Bestimmung, daß an demselben die Frühmesse beim Aufgang der Sonne gelesen werden soll, ausgenommen, wenn dort eine Seelenmesse gefeiert wird, in welchem Falle erst nach dem Evangelium dieser letzteren die Frühmesse anheben darf, der Pfarrer soll die Opfer der Seelenmesse allein beziehen und der Vikar an Festtagen denselben unterstützen. Mit Genehmigung des Kapitels von S. Aposteln, dem die Pfarrkirche von Lechenich inkorporiert ist. D. Lechenich anno d. MCCC quinquagesimo sexto, feria II. post Elisabeth.

Dokumente (2 Dateien)