Aposteln (Best. 204) U 3/394A Laufzeit: 1480 Oktober 19 Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

Das Kapitel von S. Aposteln vergleicht sich mit dem bei der Pfarrkirche S. Stephani zu Nimwegen neu errichteten Kanonichen-Kollegium dahin, daß dieses das Patronat des ersteren und die Inkorporation der Stephanskirche mit derselben, ferner dessen Recht, im ganzen Kirchspiele und Reiche von Nimwegen den alten und den Neubruchs-Zehnten von Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Raps, Disteln, (cardonum) und Buchweizen und andere Früchte nach Ortsgebrauch zu erheben, anerkennt und sich verpflichtet, den zu wählenden Dechanten jedesmal dem Dechanten von Aposteln zur Bestätigung zu präsentieren. Letzterer soll, wenn er im Chor zu Nimwegen erscheint, den Vorsitz gegen den dortigen Dechanten einnehmen, was auch in Ansehung der Kanoniche gilt. D. anno d. mill. quadringentesimo octuagesimo, die decima nona mensis Octobris.