Aposteln (Best. 204) U 3/427 Laufzeit: 1503 Mai 23 Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

Andreas und Ulrich v. Vischenich, Vettern, Erbvögte zu Bell, und Adrian v. Bruchuysen mit seiner Gattin Sibilla v. Betgenhusen vergleichen sich mit dem Kapitel von Aposteln dahin, 1.) daß diesem das Recht, den Schultheiß zu Bell zu ernennen, nach wie vor zustehe, 2.) daß die Länderei ihres Hofes dem Kapitel zehntpflichtig bleibe, mit Ausnahme eines Weingartens, 3.) daß sie auf das Recht, wenn sie in alter Zeit zur Abhaltung des ungebotenen Gedings mit Pferden, Falken, Hunden und anderem Weidspiele erschienen, von dem Kapitel bewirtet und später, von demselben in Geld abgefunden zu werden, verzichten, 4.) daß ihre Rechte an dem Busche zu Bell genannt Vorst von dem Kapitel früher abgelöst worden und es hierbei bewenden soll, für welche Verzichtleistung respektive Anerkennung das Kapitel ihnen jetzt 500 rheinische Gulden geschenkt habe. D. dusent vunffhundert ind drey, des XXIII. daigs in dem Meye.