Haupturkundenarchiv (HUA) (Best. 1) U 3/14169 Laufzeit: 1488 Januar 29, (1671 Januar 27) Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

° Bernardus Duster, Propst, Archidiakon und ordentlicher Richter in Lippstadt, beurkundet, dass Joh. Gotten, früher Vikar jetzt Kan. an S. Peter und Andreas in Paderborn, Joh. Landowe, Vikar, und Herm. Kremer, Benefiziat der Paderborner Kirche, wegen ihres ihrer Eltern und ihrer Wohltäter Seelenheiles ein neues Benefizium ad altare novum imnovo choro nostrae ecclesie beatae Marie virginis forensis gestiftet und es mit 200 gewöhnlichen Gl., 132 rhein. Goldgl. 80 M. reinen Silbers, 13 Paderborner M., dem Hof der Westen in der Flur des Dorfes Erwitte, 13 Morgen Ackerland bei Gesecke, 8 Goldgl. aus der Saline in Westkotten "uth. dem Konygksoude", 1 Paderborner M. dotiert haben in honorem omnipotentis dei domini nostri Jesu Christi eiusqe intemerate et gloriose virginis Marie sanctorum crucis Petri et Pauli apostolorum Barbare Appolonie Lucie et Gertrudis virginum;es folgen die genaueren Bestimmungen für den Benefiziaten(5jähriges Universitätsstudium ihm vorbehalten), mit Zeugen.,-Notar Hinricus Meynken, cler. Mogurnt. d. 4 S.-Einschnitte. 1671 Jan. 27. Erwitte. ' Gebr. Christian und Conr.-Herm, deBredenolt übertragen "hasce litteras originales fundationis beneficii s. crucis, ss. Petri et Pauli ac s. virginis et martyris Barbare" zur grösseren Ehre Gottes und wegen ihres Seelenheiles societati Jesu Arenspergae. - Notar Henning Evers. -Durch Notar Gerh. Mellage beglaubigte, auf Rückseite voriger Urkunde geschriebene Copie.