Haupturkundenarchiv (HUA) (Best. 1) U 3/14301 Laufzeit: 1489 Juni 19 Verzeichnungseinheit (0 Einträge)

° Bacc. decr. Herm. Schoem de Toire bei Berchem verfügt über 100 Gl à 4 M. um 2000 Gl. stadtöoInische Er. Nach seinem Tode sollen Prior und Brüder des Kl. Herren Leichnam in Köln 30 Gl. erhalten zu einer ewigen Präbende für einen ehrbaren, armen Kleriker vorzüglich aus Pfarrei Alsdorf und dem Blute des Stifters, für den er auch beten soll. Für Messe und geistliche Handlungen für den Stifter im Kl. und für Erquickung an die Brüder sind 6 Gl. ausgesetzt. Die Karthäuser in Cantavio bei Jülich gen. zo dem Vogelsanck erhalten zur Dotierung einer Zelle 25 Gl., ebenso 5 Gl. für geistl. Zwecke. Der Offiziant des S. Jakobsaltars, der mitten in der Kirche S. Maria in Aelstorp steht, erhält 30 Gl. gegen Bescheinigung ehrbaren Lebenswandels durch seinen Pastor. Verwendung kleinerer Summen für geistl. Zwecke, Bestimmung über spätere Verteilung des Geldes. - Notar Jac. Coci de Muynden, cler. Col.