Fragen zum neuen Lesesaal

Hier können Sie alle Fragen zu den Funktionen, geplanten Neuerungen und inhaltlichen Erweiterungen des digitalen Archivs stellen.
11 BeiträgeSeite 1 von 21, 2

Fragen zum neuen Lesesaal

Beitragvon admin » Mo 7. Nov 2016, 15:12

Hier können Sie alle Fragen zum neuen virtuellen Lesesaal loswerden.

Möglicherweise finden Sie auch schon einige Erklärungen in unserer Anleitung: http://historischesarchivkoeln.de/de/in ... m-lesesaal
admin offline
Administrator
Beiträge: 3
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:19

Wie sehe ich, ob eine Einheit benutzt werden kann?

Beitragvon bergera » Do 17. Nov 2016, 15:02

Im Original nutzbar ist eine Einheit, wenn in der Zeile Schäden "Kat. A (im Original nutzbar)" angegeben ist. Beispiel

Nur als Digitalisat nutzbar ist eine Einheit, wenn in der Zeile Schäden "Kat. B (nur als Digitalisat nutzbar)" angegeben ist. Beispiel

In diesen Fällen kann eine Bestellung für die Nutzung über historischesarchiv@stadt-koeln.de erfolgen. Sollte nicht angegeben sein, ob die Einheit nutzbar ist, fragen Sie bitte über historischesarchiv@stadt-koeln.de nach.

Nur wenn in der Zeile Digitalisate "im Mets-Viewer öffnen" angegeben ist, können Sie durch einen klick auf diesen Link Die Einheit direkt ansehen. Beispiel
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Verwendung des Lesesaals unter LINUX

Beitragvon bergera » Fr 18. Nov 2016, 12:34

Der Lesesaal funktioniert auch unter dem Betriebssystem Linux und dort z.B. unter Verwendung von Firefox als Browser. Die Suche und die Ansicht der Ergebnisse im "Tektonikbaum" stellt kein Problem dar.

Sollten Sie Probleme mit der Anzeige von Digitalisaten im Viewer haben und wird ihnen kein Bild angezeigt, liegt das daran, dass der Browser ein Plugin zur Anzeige von PDF-Dateien benötigt.

Ein Nutzer hat dies mit Firefox unter Linux getestet:
(Firefox wird als Browser verwendet und in der Anwendungsverwaltung ist "evince" als PDF-Viewer ausgewählt und installiert.)

Vorgehensweise:
Bei Firefox unter "Einstellungen - Anwendungen - pdf-Dokumente" zuerst auf "andere Orte" klicken.
Dann über
Dateisystem -->
usr -->
lib -->
evince
die Datei "evinced" auswählen und die Anzeige funktioniert. :idea:

Nach diesem Prinzip sollten auch andere Plugins zur PDF-Anzeige eingesetzt werden können.
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Re: Fragen zum neuen Lesesaal

Beitragvon tobias.kemper » Sa 26. Nov 2016, 21:33

Dieser METS-Viewer funktioniert nicht mit Firefox 49 / Windows 8. Es kommt die kryptische Meldung "Datei beginnt nicht mit "%PDF-" Local/EWH-7376-6". Schade eigentlich - Fehler in der Software oder den Dateien?

Ich frage mich, warum nicht eine funktionierende Software wie der DFG-Viewer, den das Landesarchiv verwendet, eingesetzt wird.
tobias.kemper offline
Zugereister
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:20

Re: Fragen zum neuen Lesesaal

Beitragvon bergera » Mo 28. Nov 2016, 10:29

Es handelt sich weder um Fehler in der Software noch in den Dateien. Eine Anleitung, die auch mit dem Firefox 49 und Win 8 funktioniert, steht online. (Link s.o.)

Wir würden sehr gerne den DFG-Viewer einsetzen. Lieder ist der DFG-Viewer nicht in der Lage PDF-Dokumente anzuzeigen. Eine Entwicklung in diese Richtung ist zumindest mittelfristig auch nicht angedacht. Um die Dateien mit dem DFG-Viewer anzuzeigen, müssten diese in JPG konvertiert werden. Es entstünde dabei eine doppelte Datenhaltung, die neben der sicheren Langzeitspeicherung auf internen Servern auf einem Webserver gepflegt werden müsste. dies versuchen wir zu vermeiden.
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Hintergründe zum Lesesaal

Beitragvon bergera » Di 29. Nov 2016, 15:43

Wir nutzen für den neuen virtuellen Lesesaal des Historischen Archivs der Stadt Köln ein Standard-Lesesaalmodul und keine explizit für uns programmierte Software. ACTApro Benutzung wird beispielsweise auch von den Kollegen des Stadtarchivs Wien unter dem Namen WAIS - Wiener Archivinformationssystem seit einiger Zeit mit Erfolg eingesetzt.

Die Anzeige der Digitalisate erfolgt mit Hilfe von Plugins im jeweils genutzten Browser. Dies bedeutet, dass jedes Dateiformat angezeigt werden kann, für das ein Plugin für den jeweiligen Browser existiert. Im Gegensatz zum oft genannten DFG-Viewer ist "unser" Viewer, der durch Anpassungen aus einem vorhandenen Viewer entstanden ist, zum Beispiel auch dazu in der Lage, PDF/A-Dateien anzuzeigen.

Eine Anleitung zur Nutzung des Lesesaals haben wir auf unserer Homepage online gestellt: http://historischesarchivkoeln.de/de/in ... m-lesesaal

Der Vorteil des neuen Lesesaals ist, dass er direkt an unser internes Archivinformationssystem angebunden ist und wir so in der Lage sind, unsere Findmittel sehr viel schneller zur Verfügung zu stellen und immer aktuell zu halten. Eine Umwandlung der bei uns als PDF/A-Dateien gespeicherten Digitalisate ist zudem nicht mehr notwendig. Diese Umwandlung war einerseits äußerst zeitaufwändig und hat andererseits unnötig viele Ressourcen gebunden.

Nicht sichtbar ist eine andere Neuerung, die die IT der Stadt Köln mit großem Aufwand, besonders im Bereich IT-Sicherheit, in den letzten Jahren entwickelt hat und die bei diesem Lesesaal zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Es werden Dateien, die auf revisionssicheren hochverfügbaren Servern der Stadt Köln als Langzeitsicherung gespeichert werden, über einen „Webservice“ angezeigt. Damit ist eine dauerhafte Verfügbarkeit unter einem Permalink, der nach außen auch auf den ersten Blick nicht sichtbar ist, gewährleistet und es muss kein zusätzlicher Webserver gepflegt werden.

Mir ist bewusst, dass es noch viel zu verbessern und zu optimieren gibt und wir sind zu diesem Zweck auf die Kritik und Anmerkungen der Nutzer angewiesen, auf die ich gerne über diese Forum oder in einem persönlichen Gespräch reagiere. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam aus einem bereits guten Service einen hervorragenden machen können.


Webservice.pdf
Schema Webservice
(255.76 KiB) 476-mal heruntergeladen
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Re: Fragen zum neuen Lesesaal

Beitragvon app-pdf » Di 29. Nov 2016, 23:42

PDF-Dateien können mittlerweile von allen modernen Browsers nativ "inline" dargestellt werden. Wieso ist das so ziemlich die einzige Seite, die für das Betrachten von PDF auf Seiten des Benutzers Anpassungen erforderlich macht. Wieso soll ich mir den Browser mit Plugins zumüllen?

Die Lösung wurde hier genannt: http://archivalia.hypotheses.org/60906#comment-24996

Die Datei (in embed src=".." von dokumente.stadt-koeln.de) wird mit falschem Header (Content-Type) ausgelierfert. application/pdf wäre korrekt; dann funktioniert es - wie bei so ziemlich allen anderen Webseiten aus dem Jahre 2016, die PDF anbieten.
app-pdf offline
Zugereister
Beiträge: 1
Registriert: Di 29. Nov 2016, 23:32

Content-Type

Beitragvon bergera » Mi 30. Nov 2016, 10:51

Vielen Dank für den Hinweis!

Es werden zwei Server für die Bereitstellung der Dateien verwendet.
Getestet habe ich das System mit dem zuerst eingerichteten Server, der den richtigen Content-Type herausgibt. (Beispiel)
Beim zweiten Server ist der Content-Type zurzeit falsch: application/vnd.ser.migrated. (Beispiel)
Mein Fehler, da ich diesen Server nicht darauf getestet habe. Habe mich darauf verlassen, dass beide Server exakt gleich konfiguriert sind und wohl den einen Klick automatisiert durchgeführt, mit dem ich meinem Browser dazu gebracht haben diesen Dateityp mit einem PDF-Plugin zu öffnen. Bild wurde gezeigt und damit war ich zufrieden. Das gehört dann irgendwie in die Rubrik "Archivare und Technik".

Die städtische IT ist dabei und ändert die Konfiguration.
Damit sollte dieses Problem in einem überschaubarem Zeitrahmen gelöst sein.

Ergänzung 7.12.2016:
Die Server funktionieren einwandfrei, sie geben exakt den Content-Type weiter, mit dem die Dateien im DMS bezeichnet sind. Damit ist das Problem nicht ganz so zeitnah zu lösen. Der Fehler liegt also im städtischen DMS und dort genau gesagt in der Datenbank, die die Dateien und Speicher verwaltet. Bei einer Migration auf eine neue Softwareversion wurden die Einträge für den Content-Type (leider nicht nur für PDF) so gesetzt, dass jetzt das oben beschriebene Problem auftritt. Die Herstellerfirma arbeitet an einer Lösung.
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Re: Fragen zum neuen Lesesaal

Beitragvon bergera » Mi 15. Feb 2017, 17:01

Leider konnte der Fehler, der die Anzeige der Digitalisate verhindert bisher immer noch nicht behoben werden.

:!: Nutzer, die ein neueres Windows System benutzen sollten es einmal mit dem von Microsoft zur Verfügung gestellten Browser Edge versuchen, der in der Darstellung der Dateien mit fehlerhaften Contend-Type keine Probleme zeigt.
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Fehler behoben

Beitragvon bergera » Di 7. Mär 2017, 10:30

Letztlich ist es gelungen den Fehler im Speichersystem und damit im Webservice zu beheben.

Es ist jetzt nicht mehr nötig für die Anzeige von Digitalisaten ein Plug-In zu verwenden.
Mit allen gängigen modernen Browsern funktioniert die Anzeige jetzt, ohne die Einstellungen des Browsers zu verändern. (Wenn die Einstellungen im Firefox auf die Nutzung eines externen PDF-Viewers verändert wurde, kann das zu Problemen führen. Bitte hier einfach wieder zurückändern.)

Danke für die Geduld.
bergera offline
Historisches Archiv
Benutzeravatar
Beiträge: 27
Registriert: Do 30. Jan 2014, 16:22

Nächste
11 BeiträgeSeite 1 von 21, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast