Seite 1 von 1

Urheber Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG)

BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 07:52
von bergera
Zum 1.3.2018 ist das Urheber-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) in Kraft getreten. Hierin hat der Gesetzgeber alle Vorgaben zur Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke zusammengefasst. Die in § 60f neu eingefügten Schranken des Urheberrechtes für Archive erlauben es nicht, unveröffentlichte Werke, für die das nutzende Archiv keine Nutzungsrechte erworben hat, online zu stellen oder digital zu übermitteln. Da gleichzeitig die Gerichte schon bei einer geringen „Schöpfungshöhe“ entsprechender Werke (etwa: einfache Briefe oder „Knips-Fotos“) von der Existenz von Urheberrechten ausgehen, müssten alle Akten des Archivs, in denen entsprechende urheberrechtliche Werke vorliegen könnten, vor einer Digitalisierung und Zugänglichmachung oder gar Veröffentlichung über das Internet vollständig gesichtet werden. Dies kann mit dem vorhandenen Personal nicht geleistet werden.

Daraus ergibt sich, dass die Digitalisate einiger Bestände, die bisher online zu sehen waren, bis auf weiteres nicht mehr verfügbar sind.

Eine rechtskonforme Benutzung der entsprechenden Stücke ist mithin gemäß §60f i.V.m. §60e Ziff. 4 UrhWissG nur im Lesesaal des Historischen Archivs (am Original oder am Terminal) möglich. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit uns.

Weiterführende Informationen zum Gesetz unter:
Gesetzestext
Gesetzgebungsverfahren auf den Seiten des BMJV
Materialien auf den Seiten des BGH

Re: Urheber Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG)

BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2018, 08:16
von bergera

Framing und Urheberrecht

BeitragVerfasst: Fr 20. Jul 2018, 06:04
von bergera
Es ist ein interessantes Urteil auf Veranlassung der DDB und der VG Bild-Kunst zur Frage eines Framingverbotes in einem Musterprozess ergangen. Jedoch abzuwarten, ob der BGH bei einer Revision dieses Urteil auch bestätigt.

mehr hier...

Urheber Wissensgesellschafts-Gesetz und offene Daten

BeitragVerfasst: Mi 29. Aug 2018, 15:27
von bergera
Aus Museumssicht zeigt ein Vortrag von Ellen Euler gut, welche Auswirkungen das neue Urheber Wissensgesellschafts-Gesetzt hat.
#OpenGLAM - Voraussetzungen von #OpenAccess und #OpenData im Kulturbereich
Der Vortrag gibt auch gute Einblicke in Lizensierungsmodelle und deren Anwendung.

(kulturimweb.net danke für den Hinweis)

Andere Sichten auf das UrhWissG

BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2018, 15:35
von bergera
Im Museumsbereich wird das Urheber Wissensgesellschafts-Gesetz vielfältig diskutiert. Einige sehr interessante Ansätze sind auf dem Blog des Marta Herford zu lesen.

Besonders interessant ist die Frage, wie sich die Urheberrechtsproblematik an Bildern durch immer weiter fortschreitende Kameratechnik (auch in modernen Mobiltelefonen) ändert. Jeder ist aufgrund moderner Technik ohne Kenntnisse in der Lage gute Bilder zu machen. Wer hat die Urheberrechte, derjenige, der das Smartphone hält oder die Entwickler der Software? :shock: :?: