DHAK Lesesaal

You are not logged in.

Archives

  • Tectonics is limited to your search, you can use the "+" to show the normal archive tree.
  • -HAStK - Historisches Archiv der Stadt Köln
    • +Stadt Köln
    • +Nichtstädtische amtliche und geistliche Überlieferung
    • +Nachlässe und Sammlungen
      • +Sammlungen
        • +Handschriften, alte Drucke und Autographen
          • +Best. 7004 Handschriften (GB quart) - 14. Jh. - 18. Jh.
            • -Handschriften
              • 197 - Passio XVIII Carthusianorum - De s. Anna - Petrus Dorlandus - Mitte 16. Jh.
              • Hide full view198 - Discalceatessen [Karmelitinnen] - [Anfang 15. Jh.]

                Vollansicht Distortion unit 198

                Signatur: 198
                Titel: Discalceatessen [Karmelitinnen]
                Laufzeit: [Anfang 15. Jh.]
                Inhaltsbeschreibung: 1. Lectionarium evangeliarium. Anf. Bl. 1r: (rot) Johannes .J. (Ueberschrift) / Jn dem begynne was dat wort jnd / dat wort was by gode jnd got was / dat wort. Schl. Bl. 230r: O du richeyt ind ewige wysheit der / konst gotz we vnbegreyfflich synt / dyne oirdell Ind we vnueruolchlich synt / syne wege, Wer hait bekant den syn des / heren off wer was syn rait geuer, off we / was e dan hee der yeme yet hait gegeuen / want vyss eme ind durch yn ind in / eme synt alle dinck Eme sy ere ind / gewalt van ewen zo ewen Amen. 2. Kalendarischer Index. Anf. Bl. 230v: (rot) Hie begint de taiffell van der zijt in der man / vinden mach mit dem gezall eyn yeclich / Ewangelium. Das folgende schwarz: Der eirste getzaill der vur steit wyst / op wat blades eyn iclich ewangelium steyt. Schl. Bl. 236r: vp den kirmißen dach CxlVII. / Dahinter (rot): Hie hait dit boich eyn ende got vns / synen freden sende Amen. Dieser kalendarische Index enthält die Evangelien für alle Sonntage, Mittwoche und Freitage, beginnend mit dem ersten Sonntage im Advent und schließend mit der 26. Sonntagswoche nach Pfingsten. Außendem „die taiffel van denn heylgen dagen. 3. Psalmenerklärung. Anf. Bl. 242r: BEatus (das B blau und mit aufgelegtem Gold) vir. Selich is der / mynsche dey neit wan/delt mit willen ind mit / dancken na dem raede / der onrechten dey neit / en steit in dem wege der sunden dey / neit gerowet en hait up dem stole der / ergerijnge. Selich is der mynsche / des wille geuestent is up den gebo/den goitz der up den willen syns he/ren trachtet dach ind nacht Dey myn/sche wirt als dat (holtz des leuens dat / geplantzet is by dat vleissende wasser / der gaue des hilgen geistes hey bren / get vrucht der ewicheit in volko/menre tzijt zo der ere gods. Schl. Bl. 346v: Nunc dimitte. Here nu lais dynen / knecht in vrede na dyme worde / want myn ougen haynt geseyn dynen / heill Dat du gemacht hais vur dem an/gesichte allis volkes Dat licht tzo bewy/sene den luden in dey ere israhelis dyns / volkes Ere sy gode dem vader ind dem / soene ind dem hilgen geiste etc.
                Formalbeschreibung: Papier und als Außenblatt bei den einzelnen Lagen Pergament, sodass jeweils zwei Pergamentblätter aufeinander folgen. Das Papier hat im oberen und unteren Teile durch Wasser stark gelitten, daher nicht nur an diesen Stellen vielfach verblaßt, sondern auch nicht wenig aufgelockert und eingerissen. Die erste Lage vorn (8 Bll. Papier, das erste Bl. ausgerissen) leer und nicht paginiert. Anfang des 15. Jahrhunderts. Zwei Hände, ab Bl. 242 die zweite Hand und Foliierung mit Bleistift bis Blatt 251, dann Blatt 243 und 233 (?), dann Foliierung Blatt 230-348, bis Bl. 230 die ursprüngliche Zählung: I, IJ, IIJ, IIIJ, V, ... bis CCXXX, von da ab bis Schluß neuere Foliierung mit Bleistift (Blatt 230-348). Lagenanfänge: 1, 13, 25, 37 ... , auch ab 242, 254 usw. sämtlich Sexternen; Bl. 237-241 leer, desgl. Bl. 347-348. Auf einigen Pergamentblättern ist die ursprüngliche lateinische Schrift des 9./10. Jahrhunderts weggeschabt (Palimpsest), aber teilweise noch deutlich sichtbar und bei Einzelworten zu lesen, so Bl. 248v, 259, 260, 271, 283v, 284r, 295, 307, 308v, 314, 319, 324, 325, 330, 331, 336, 337, 343. Blattgröße 21 x 14,5 cm, Schriftfläche 8 x 14 cm, später etwas abweichend. Einspaltig, 20 bis 26 Zeilen. Eigennamen meist rot, auch wohl rot unterstrichen. Initialen der Abschnitte, auch der kleinen farbig, rot oder blau, in der Regel zwei Zeilen hoch. Die Satzanfänge rot gestrichelt. Die erste große Initiale (J) mit aufgelegtem Gold. Holzdeckel in braunem Leder mit eingezeichneten Rauten und sonst kleineren figürlichen Ornamenten. Innenseite der Holzdeckel mit Pergamentblättern früherer Handschriften (latein. Text mit Neumen, farbig) überklebt. Auf dem Rücken oben aufgeklebter Zettel mit alter Aufschrift: Excerptio / ex 4. Evang.; desgl. unten Zettel aus der Franzosenzeit: Bib. carm. disc. Auf dem vorderen Pergament-Schutzblatt: Ex libris conuentus coloniensis in carmel. discal. Die Hs. gehörte also dem Kloster der unbeschuhten Karmeliterinnen (Barfüßerinnen) in der Kupfergasse zu Köln. Mundart ripuarisch.
                Bemerkung: Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln, Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs Heft X Teil 2 (Menne).
                Restauriert 2017.
                Umfang: 372 Blatt
                Altsignatur: G. B. 4 198
                Bestellsignatur: Best. 7004 (Handschriften (GB quart)), 198
                Digitalisates: Open in the Mets Viewer
              • 199 - Sammlung von Rezepten aller Art - Anfang 16. Jh.
              • 200 - Astrologia. Briefwechsel zwischen Dechant Widenbru - 1708
              • 201 - Vitae sanctorum - um 1500
              • 202 - De s. Cordula et s. Constantia - 14. Jh. (nach 1327)
              • 203 - Vitae sanctorum - Anfang 16. Jh.
              • 206 - Opera Conrado Hirsaugiensi attributa - Sermones de B.M.V. - Caesarius Heisterbacensis - um 1450/1455, 16. Jh.
              • 207 - Sion. Bourdaloues Exerzitienbuch. - 18. Jh. (um 1750)
              • 208 - David de Augusta - Arnulfus de Boheriis - Ricardus de S. Victore - Bernardus Claraevallensis - [14. Jh./15. Jh.]
              • 209 - Dokumente zum Gnadenstreit und zum Jansenismus - [1. Hälfte 17. Jh.]
              • 210 - Agenda pro infirmis et pro mortuis - 1616, 1720-1736
              • 211 - Epistelerklärung, sog. Lectionarius apostolus - 15. Jh.
              • 212 - Leben Jesu des Ludolf von Sachsen - 15. Jh. (1427)
              • 213 - Bonaventura - 1. Hälfte 14. Jh.
              • 214 - Vitae sanctorum - Petrarca - Elisabeth Schonaugiensis - Hildegardis Bingensis - Vaticinia - [um 1440-1455]
              • 215 - Theologische Sammelhandschrift - ca. 1424/1436
              • 216 - Predigtsammlung - Ende 15. Jh.
              • 217 - Ordo breviarii - 15. Jh.
              • 218 - Gregorius Nazianzenus - Augustinus - Revelationes ... - Johannes Castellensis - Henricus Suso - Petrarca - Pius II - et alia - um 1450 - 1460 (1462)
              • 219 - Breviarium - 16. Jh.
              • 222 - Nicolaus Gircken O.E.S.A. - Anno Schnorrenberg O.Praem. - 1709 - 1711
              • 223 - Kreuzbrüder. Die Pilgerfahrt des träumenden Mönches. - Mitte 15. Jh.
              • 224 - Bernardus Claraevallensis - 2. Hälfte 12. Jh., (13. Jh./14. Jh.)
              • 225 - Augustinus - Bernardus Claraevallensis - Caesarius Arelatensis - 1443-1444
              • 226 - Jacobus de Voragine - [1. Viertel 14. Jh.]
              • 227 - Psalterium - 13. Jh.
              • 229 - Andacht von Mariens Schwert - 1. Hälfte 17. Jh.
              • 230 - Ps.Thomas de Aquino - Gerlacus Petri - (Ps.)Albertus Magnus - Johannes Utenhove - Prudentius - Venantius Fortunatus - Henricus de Kalkar (?) - Hermannus de Schildesche - Goswinus de Ryt - Ps.Johannes Gerson - Nicolaus de Jawor - et alia - 15. Jh.
              • 231 - Lectionarium - 16. Jh.
              • 232 - Psalterium - [16. Jh.]
              • 233 - Hugo Ripelin de Argentina - 14. Jh.
              • 234 - Lupus de Olmeto - (Ps.)Hieronymus - Flores auctorum - Libellus sententiarum - 1. Hälfte 15. Jh.//Mitte 15. Jh. (1455)
              • +236 - Kontroversschrift des Peter Wachtendunck gegen Elias Eller und die Ronsdorfer Zioniten - 1751 - 1753
              • 238 - Gerardus de Schiedam - Sermones - um 1455
              • 240 - Henricus de Werla - Nicolaus Cusanus - 4. Viertel 15. Jh.
              • 242 - Michael de Massa - Johannes de Schoonhovia - um 1420
              • 243 - Joseph Maria Rugilo O.F.M.Conv.: Vita venerabilis P. Bonaventurae a Potentia - 3. Viertel 18. Jh.
              • 245 - Uebersetzung von des David von Augsburg Liber de septem profectibus religiosorum - 15. Jh.
              • 246 - Bonaventura et alii - Doctrina laici - Vitae sanctorum - [Mitte 15. Jh.], (1452)
              • 248 - Ps.Hugo de S. Victore - Quaestio de eucharistia/Henricus de Gorrichem - Hieronymus de Praga - Ps.Thomas de Aquino - anonyma - um 1460
              • 249 - Gerardus Groote - Henricus de Frimaria - Johannes de Duren (?) - Vitae Patrum - et alia - [1. Hälfte 15. Jh. (1418)], [2. Viertel 15. Jh.]
              • 251 - Sammelhandschrift - 2. Hälfte 18. Jh.
              • 252 - Biblia Sacra - Ende 13. Jh.
              • +253 - De virginitate scripta varia - Vitae sanctorum - Mechtildis de Hackeborn - um 1450-1460
              • 254 - Antiphonarium - 16. Jh.
              • 255 - Sammelhandschrift - 1. Hälfte 15. Jh.
              • 256 - Lebensbeschreibung eines Adligen - 18. Jh. (1772)
              • 257 - Mechtildis de Hackeborn - Dionysius Cartusianus - um 1490
              • 260, Bd. 1+2 - Sammlung von Auszügen aus den Werken verschiedener Autoren usw. (2 Zenturien) - 18. Jh.
    • +Archivgut aus anderen Archiven
    • +X-Best. 6000 Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik